Zahnersatz auf Implantaten


Nach der Einheilzeit eines Implantates im Kieferknochen ( 3 bis 6 Monate ) wird nun
der Zahnersatz, d.h. die Zahnkrone, die Brücke oder Prothese hergestellt.
Im Implantat befindet sich ein Gewinde, in das der Implantataufbau ( Fachbegriff: Abutment )
eingeschraubt wird.
Auf diesem Aufbau wird dann die Krone, das heißt der eigentliche Zahn, befestigt.
Sie sieht einem natürlichen Zahn sehr ähnlich und funktioniert auch wie dieser. Das zahntechnische Meisterlabor in unserem Haus hat sich darauf u.a. spezialisiert und fertigt einen perfekt passenden, funktionellen, stabilen und ästhetischen Zahnersatz individuell für Sie an.

Man unterscheidet folgende Arten von implantatgetragenem Zahnersatz:
  • Einzelkronen auf jeweils einem Implantat
  • Brücken, d.h. 2 Implantate tragen z.Bsp. 3 Zahnkronen
  • abnehmbare teleskopierende Brücken, d.h. 4 – 6 Implantate nehmen in Form
    von Teleskopen den komplett ersetzten Zahnbogen auf
  • implantatgetragene Vollprothesen, die Prothese hält auf Implantaten,
    auf die ein Steg, Druckknöpfe oder Kugelanker angebracht wurden

Bei wenigen eigenen Restzähnen kann man mit Implantaten eine Pfeilervermehrung
zum besseren Halt des Zahnersatzes erzielen.
Bei entsprechenden guten Knochenverhältnissen können Implantate auch sofort
prothetisch versorgt werden.

Nachsorge:
  • ausgezeichnete Mundhygiene
  • regelmäßige Kontrollen
  • professionelle Zahnreinigung