Wurzelbehandlung

Der Zahn besteht aus Zahnkrone = der Teil, den man vom Zahn in der Mundhöhle sieht und
der Zahnwurzel = der Teil, der sich unter dem Zahnfleisch im Kieferknochen befindet.
Im Zahn verläuft der Nerv des Zahnes in einem Wurzelkanalsystem.

Ziel der Wurzelbehandlung ist die Erhaltung des eigenen Zahnes.
Eine Infektion des Zahninnenraumes mit Bakterien wird verhindert oder behandelt.
Nach Entfernung des Zahnmarkes, der Aufbereitung und der Desinfektion der Wurzelkanäle werden diese bakteriendicht abgefüllt und der Zahn wird wieder verschlossen. Je nach Zahndefekt erfolgt die Weiterversorgung des Zahnes mit einer Füllung, einer Teil- oder Vollkrone. Sollte sich der Zahn nach einer Wurzelbehandlung dunkler färben, kann man den Zahn aufhellen ( siehe Bleaching ) oder überkronen.