Therapie von Kiefergelenkserkrankungen


Liegen Kiefergelenksbeschwerden, Muskel- oder Gesichtsschmerzen oder stressbedingte Verspannungen vor, kann entsprechend der Untersuchungsergebnisse der Funktionsanalyse zum Beispiel mit Aufbissbehelfen oder Okklusionsschienen Abhilfe geschaffen werden.


weitere Symptome, die für eine mögliche Funktionsstörung sprechen:

  • Zahnschmerzen
  • Knirschen und Pressen der Zähne
  • abgekaute Zähne ( Abrasion )
  • Kopfschmerzen
  • Verspannung der Kaumuskulatur
  • Kiefergelenksschmerzen
  • eingeschränkte oder abweichende Mundöffnung
  • Knacken, Reiben im Kiefergelenk
  • Ohrgeräusche
  • Rückenschmerzen, Beckenschiefstand


Reihenfolge der Behandlung:

  • genaue Diagnostik
  • Einschleifmaßnahmen
  • Stressabbau
  • Schienentherapie
  • guter Zahnersatz zur Stabilisierung der Bisslage


Schiene - wie wird das gemacht?

  • Abformung von Oberkiefer und Unterkiefer
  • Registrierung der Lage des Oberkiefers im Gesichtsschädel
  • Registrierung der Lage des Unterkiefers ohne Kaukontakte
  • Registrierung aller individuell möglichen Unterkiefer-Bewegungen
  • Übertragung und Prüfung aller gemessenen Werte durch den Zahntechniker
  • Herstellung der Schiene im zahntechnischen Labor
  • individuelle hergestellte Schiene je Indikation