Beantragung & Kosten

Die Diagnose und der Schweregrad der Erkrankung werden aufgrund einer gründlichen Untersuchung gestellt.
Es folgt die professionelle Zahnreinigung mit Zahnsteinentfernung.
Die Befundaufnahme für den sogenannten „PA-Plan“ umfasst u.a.

  • die Messung aller Zahnfleischtaschen
  • die Beurteilung des Zahnlockerungsgrades
  • sowie die Erhebung einer Anamnese

Der Heil- und Kostenplan wird bei der jeweiligen Krankenkasse ( gesetzlich oder privat ) zur Genehmigung vorgelegt.
Die Kosten für diese Behandlung werden von den Krankenkassen bzw. privaten Versicherungen zumeist vollständig übernommen.

Die Kosten für die Parodontitisvorbehandlung ( = professionelle Zahnreinigung ) sowie die kontinuierliche Nachsorge werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, können aber durch Zahnzusatzversicherungen abgedeckt werden.

Weitere private Zusatzleistungen sind:

  • der PA-Gentest zur Bestimmung der Parodontitiserreger
  • die Anwendung von Laser
  • Knochenaufbaumaßnahmen
  • spezielle mikrochirurgische Zahnfleischoperationen

Private Krankenkassen erstatten den Aufwand für diese Behandlung größtenteils oder komplett.